Starker Stoff.

Nichts wünschen sich VerlegerInnen mehr, als dass ihre Novitäten, dass ihre neuen Titel sich entfalten, dass sich ihr Programm behauptet und Bestand hat – und auf Dauer nicht nur Zufalls-, sondern richtige Überzeugungsleser findet: konzentriert, versunken, mit einem Buch in der Hand, am Tisch, im Sessel, im Bus, im Flieger, im Zug oder noch anderswo. Und so schicken wir mit unserem Programm zugleich die Anregung an Sie, diese Bücher in die Welt zu tragen.

Neuigkeiten

Klöpfer, Narr auf der Leipziger Buchmesse H405

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse in Halle 5 Stand 405! Wir freuen uns auf Lesungen unserer Autoren Gerhard Stadelmaier, Otfried höffe und Theres Essmann – und auf Sie!

Interview und Rezension zu "Die Stunde, in der Europa erwachte"

Gallus Frei-Tomic hat sich intensiv mit Kurt Oesterles Roman „Die Stunde, in der Europa erwachte“ auseinandergesetzt. Sein Fazit: „Kurt Oesterle schrieb ein gewichtiges Buch, das sich ins Bewusstsein einfrisst. Keine actiongeladene Herogeschichte, sondern einen Roman mit epischer Tiefe über das, was übrig bleibt, wenn die…

Ofried Höffes elf Thesen "Für ein Europa der Bürger!" in der NZZ

Mit einem Auszug aus Otfried Höffes Buch „Für ein Europa der Bürger!“ greift die Neuen Zürcher Zeitung in ihrer Ausgabe vom 22. Februar die Debatte über ein Pflichteuropa oder Wahleuropa auf. Der Rechts- und Sozialphilosoph Otfried Höffe formuiert darin elf Thesen, wie sich Europa als…

Interview mit Otfried Höffe im Schwäbischen Tagblatt

Für das Schwäbische Tagblatt sprach Chefredakteur Gernot Stegert ausführlich mit dem Rechts- und Sozialphilosophen Otfried Höffe über sein neues Werk „Für ein Europa der Bürger!“.

"Für ein Europa der Bürger!": Vorabdruck in der Frankfurter Rundschau

Die Frankfurter Rundschau gab am 12. Februar mit einem Vorabdruck Einblick in das jüngste Werk von Otfried Höffe: „Für ein Europa der Bürger!“ Der Rechts- und Sozialphilosoph stellt darin heraus: Um diese Vision zu verwirklichen, bedarf es auch eines aufgeklärten Heimatbegriffs. Den Vorabdruck nachlesen können…

Denis Scheck empfiehlt Walle Sayer

Denis Scheck empfiehlt auf der SWR-Bestenliste für Februar Walle Sayer: „Wenn es gerecht zuginge, hätten ihn seine Gedichte, die vom Wunder des Alltäglichen erzählen, von dem Geheimnis des perfekten Kartoffelsalats etwa oder von der Zufallsaufstellung einer Fußballmannschaft, deren Trikots auf Wäscheleinen flattern, reich und berühmt…

"Der Sohn des Sauschneiders" in der Südwest Presse

Für die Südwest Presse hat Otfried Käppeler den Roman „Der Sohn des Sauschneiders“ von Michael Lichtwarck-Aschoff rezensiert. Er kommt zu dem Schluss: „Neben der wissenschaftsgeschichtlichen Einbettung der Handlung ist die spezielle, historisch anmutende Sprache ein Spezifikum von Lichtwarck-Aschoff. Das erzeugt eine zeitgeschichtliche Note. Bisweilen wirkt…

Andre Hatting stellt in Deutschlandfunk Kultur „Mitbringsel“ von Walle Sayer vor

Kritiker André Hatting hat für Deutschlandfunk Kultur „Mitbringsel“ von Walle Sayer gelesen und fasst zusammen: „Ich kenne wenige deutsche Lyriker, die mit leichter Sprache eine solche Wirkung erzielen.“ Walle Sayers Miniaturen zeichnet seiner Ansicht nach ganz besonders aus, dass sie „absolut zugänglich“ sind, „ohne dass…

„Hölderlin. Eine Winterreise“ in der Süddeutschen Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (05.12.2019, „Dichter auf Tour“) erinnert an Friedrich Hölderlin und dessen Wanderung nach Bordeaux im Winter 1801/1802. Rezensent Stefan Fischer empfiehlt dazu die Lektüre von Thomas Knubbens „Hölderlin. Eine Winterreise“, in der unser Autor beschreibt, wie er selbst auf den Spuren Hölderlins von…

Sibylle Knauss im SR2-Interview

Bei „Literatur im Gespräch“ von SR2 Kultur Radio sprach Sibylle Knauss am 4. Dezember 2019 über ihren Roman „Eine unsterbliche Frau“, in dem sie die mythologische Figur der Sibylle von Cumae durch die Jahrtausende begleitet.   Sehenden Auges und mit unsterblichem Bewusstsein muss die Seherin…

Engelberg-Rezension in erziehungsKUNST

Die Zeitschrift erziehungsKUNST stellt in ihrer Dezember-Ausgabe das Buch Engelberg. Wie Waldorfpädagogik Menschen wachsen lässt der Journalistin Uschi Entenmann vor. Rezensent Mario Betti zieht dabei sein Fazit: „Dieses Buch ist eine wichtige Informationsquelle über die Waldorfpädagogik und ein lebenskräftiges Porträt einer Gemeinschaft von Schülern, Eltern…

Unsere Neuen im Frühjahr 2020

Alle Neuerscheinungen unserer Autorinnen und Autoren im Frühjahr 2020 – ab sofort hier auf unserer Website und in der digitalen Version unserer gedruckten Verlags-Vorschau! (PDF-Download; 4 MB)

Ernst Kappel zu Gast im Nachtcafé

In der SWR Talkshow „Nachtcafé“ (22.11.2019) war Ernst Kappel zu Gast. Die Sendung ist in der ARD-Mediathek verfügbar. Der Polizist wurde im März 2009 beim Amoklauf von Winnenden im Einsatz schwer traumatisiert. Auf der Suche nach Hilfe stieß er bei Polizei-Ärzten und bei Vorgesetzten auf…

Stern empfiehlt „Die Stunde, in der Europa erwachte“

  Das Magazin „stern“ empfiehlt in seiner aktuellen Ausgabe Nr. 48/2019 den Roman „Die Stunde, in der Europa erwachte“ von Kurt Oesterle: „Die Message kommt beiläufig, aber klug und unterhaltsam daher: Europa braucht zuallererst Menschen, die versuchen, einander zu verstehen.“      

Interview mit Rainer Wochele in Deutschlandfunk Kultur

Für Deutschlandfunk Kultur sprach Florian Felix Weyh am Samstag, 16. November 2019 mit Rainer Wochele über seine literarische Exkursionen „An der Raststätte“. Das Interview über das Kommen und Gehen an diesen ganz besonderen Orten können Sie hier nachhören!

„Mitbringsel“ von Walle Sayer Buch der Woche auf SWR2

Die SWR2 Literatur-Redaktion hat Walle Sayers Buch „Mitbringsel“ am 4. November 2020 zum „Buch der Woche“ gewählt. Diesen Lyriker, so sagt Kritiker Michael Braun, müsse man sich als „einen Mystiker des Alltags“ vorstellen. Michael Braun hebt hervor: „In acht Kapiteln versammelt der Dichter mikroskopische Erkundungen…

Klöpfer, Narr auf Buchmesse in Frankfurt

Sehen wir uns auf der Frankfurter Buchmesse? Wir freuen uns vom 16. bis 20. Oktober 2019 auf Ihren Besuch bei uns in Halle 3.1 G103 !

Tübinger Bücherfest-Abschlussfest auf dem SWR-Gelände

„Musik und Literatur im Grünen“ lockte zum Abschluss des Tübinger Bücherfestes am Sonntagabend, 7. Juli, weit mehr als 200 Menschen auf das SWR-Gelände auf dem Tübinger Österberg. Hermann Bausinger gab erste Einblicke in seine Erinnerungen an die „nachkriegsuni“, die im September bei Klöpfer, Narr erscheinen…

Landtagspräsidentin Muhterem Aras und Hermann Bausinger debattieren über "Heimat. Kann die weg?"

Zur Premiere am 1. Juli im vollbesetzten Stuttgarter Literaturhaus und wenige Tage später als Auftakt zum Tübinger Bücherfest tauschten sich Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras und der Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger zur Frage aus: „Heimat. Kann die weg?“:  Beide stimmten überein: Heimat kann sich in einer Vielfalt…

Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

Joachim Zelter erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen 2018 im Verlag Klöpfer & Meyer erschienenen Roman »Im Feld«. Die Preisverleihung…

Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg (18. Februar 2019)

Hubert Klöpfer gründete 1991 „Klöpfer & Meyer“ als Verlag für Schöne Literatur, Sachbuch und Essayistik. Im Jahr 2000 verkaufte er den Verlag an die DVA und holte ihn wegen des Verkaufs der DVA durch die FAZ an die Münchner Verlagsgruppe Bertelsmann/Randomhouse 2003 wieder zurück. Er…

Vincent Klink zum 70. Geburtstag (29. Januar 2019)

Zum 70. Geburtstag von Sternekoch Vincent Klink empfiehlt die Stuttgarter Zeitung am 29. Januar das Rezepte- und Tagebuch der Kochlegende zur Lektüre: »Angerichtet, herzhaft und scharf«. In der Wochenzeitung kontext gratuliert Norbert Thomma mit Einblicken in seine Praktikanten-Zeit auf der »Wielandshöhe« bei Vincent Klink und…
Vorschau

Wirklich keines unserer anstehenden »jungen« Bücher möchten wir missen. Die können sich allesamt bestens sehen und lesen lassen! Drum also, liebe Leserin und lieber Leser, blättern Sie sich nur erst gespannt durch – und lesen Sie gut …

Anmeldung Newsletter


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial