Über den Verlag

    • Die Klöpfer, Narr GmbH hat sich zum 1. April 2019 als Verlag für Belletristik und Sachbuch neu gegründet. Der Verlag mit Sitz in Tübingen richtet sich an Leserinnen und Leser im gesamten deutschsprachigen Raum. Er steht ein für eine Autorenschaft, die mit ihrem Schreiben über das Tagesgeschehen hinaus Orientierung bietet: authentisch in der Haltung, stark im Ausdruck und differenziert in ihrer Sicht der Dinge.

      Klöpfer, Narr-Bücher haben Substanz, sind dabei aber keine „schwere Kost“, sondern dazu gedacht und gemacht, ihren Leserinnen und Lesern etwas mitzugeben und deren Bücherregale zu bereichern. Gleich zum Auftakt konnte der Verlag Klöpfer, Narr im Sommer 2019 mit dem Gesprächsband „Heimat. Kann die weg?“ von Landtagspräsidentin Muhterem Aras und dem Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger die Debatte über Herkunft und gesellschaftliche Vielfalt anstoßen. Die kritische Beleuchtung im Sinne einer Bestärkung der demokratischen Kultur findet sich in jedem neuen Programm wieder. Und damit auch die Relevanz für die heutige Zeit.
    • Darüber hinaus publiziert der Verlag ausgewählte Romane, Novellen, essayistische Texte und Gedichtbände – und setzt auf starken Stoff und literarische Entdeckungen. Klöpfer, Narr gewinnt für das eigene Programm regelmäßig mutige Autorinnen und Autoren mit neuen, guten Ideen mit dem Ziel, sein Publikum auf diese Weise mit kritisch-humorvollen, teils tiefsinnigen und erkenntnisreichen Texten zu versorgen. Nichts wünscht sich Klöpfer, Narr mehr, als dass sich seine Bücher entfalten und auf dem harten Pflaster des Buchmarkts behaupten und Bestand haben – und auf Dauer nicht nur Zufalls-, sondern richtige Überzeugungsleser finden.

      Es ist vor allem das persönliche Engagement aller Beteiligten, das diese vielfältigen Entdeckungen in der Bücherwelt überhaupt ermöglicht. Im festen Glauben ans gute Buch und dessen Wirkmacht engagieren sich die Verleger und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Erhalt einer lebendigen Literatur und setzen dabei auf Inhalte, die erheitern, mitreißen und den privaten sowie den gesellschaftlichen Diskurs befördern.
    • Der Verlag Klöpfer, Narr ist Förderer der Kurt-Wolff-Stiftung.

   

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial