Proviant von einer unbewohnten Insel

Eva Christina Zeller

Proviant von einer unbewohnten‡ Insel
Gedichte
124 Seiten
Hardcover mit Lesebändchen
Erscheinungstermin: März 2020
ISBN 978-3-7496-1030-3
20 Euro

Eva Christina Zellers neuer Gedichtband mit Naturgedichten. Solange es Natur noch gibt: Hymnen und Verluste. Schöne Gedichte von entlegenen Gegenden und den Rändern der Wahrnehmung.

 

der fluss fließt

die erde dreht sich
ich wandere mit meinem stuhl
der sonne hinterher, immer zu spät
studiere die grüntöne sie singen
nicht nur die vögel
zaunkönig, buchfink, blaumeise
haselnuss ich memoriere farben
in meinem garten eschen- und ginkgogrün
buchenrot, suche wörter für das trauergrün
der zypresse, die locke des farns
das hellgrün des wassertriebs
gott ist ein synonym
für die worte, die ich nicht finde

Eva Christina Zeller

schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke und lebt in Tübingen, direkt am Neckar. Für ihre Lyrikbände erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Thaddäus-Troll-Preis, den Preis der Akademie Schloss Solitude und das Venedig-Stipendium des Kulturstaatsministeriums. Aufenthaltsstipendien führten sie nach Irland, auf eine einsame Insel im Åland-Archipel, nach Fårö, Gotland, an den Genfer See und nach Venedig. Einige der neuen Gedichte erschienen schon in „Sinn und Form“ und im „Jahrbuch der Lyrik“. Sie ist Mitglied im deutschen PEN.

Seit ihrem gerühmten „Stiftsgarten, Tübingen“ (2002 und 2006) erschienen alle ihre Gedichtbände bei Klöpfer & Meyer.

© Foto: Eva Bozenhardt

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
Twitter